Apfellogo

Hotline

 Äppel-Hotline der IKF

 

...beim Apfellesen helfen, Bäume zum Ernten anbieten, Äpfel anliefern, Treffpunkt zum Helfen ausmachen...

 

0176 - 27 85 98 95

Mo.-Fr. 17-20 Uhr, Sa. 9-20 Uhr

 

(nicht für Apfelwein/Secco/Saftverkauf)

IMG 5602Die Zeit zwischen Ende Oktober und Anfang April ist "wettertechnisch" gesehen nicht die schönste Jahreszeit, um im Freien zu arbeiten. Doch eine Gruppe von bis zu sieben Aktiven der IKF trifft sich fast jeden Mittwoch um 10:00 Uhr an der IKF-Schafhalle im Weißkreuzweg und startet von dort aus zu verschiedenen Aktivitäten ins Feld.
Das regnerische Wetter der letzten Wochen hat weite Teile des Feldes jedoch derart aufgeweicht, dass erst am 24. Januar zum ersten Mal in diesem Jahr eine Aktion mit Feldarbeit stattfinden konnte.
Da an ein Befahren der Wiesen mit einem Fahrzeug wie einem Traktor nicht zu denken ist, beschränkt sich die derzeitige Arbeit auf das Kleinmachen von umgefallenen Bäumen und abgebrochenen Ästen. Das Material wird mit Sägen und Scheren zerkleinert und von den Mittwochs-Aktiven an den Wegesrand gelegt. Dort wird es Ende März im Auftrag der Stadt vom Betriebshof abgeholt oder direkt vor Ort gehächselt. Die Räumung des umgefallenen und abgebrochenen Altholzes ist wichtig, da sich sonst im Sommer Probleme bei der Wiesenmahd ergeben und auch im Laufe der Zeit Brombeeren und anderes Gestrüpp zwischen dem Altholz hervorkommt. Früher oder später wachsen die Brombeeren dann bis in die Bäume hinein, schneiden sie vom Licht ab und erschweren die Apfelernte ganz erheblich.
Auf der Abbildung arbeitet Manfred Johann mit der Motorsäge, Ferdi Ernst und Volkmar Schuster bringen das Holz zum Sammelplatz in der Nähe.
Wer Lust und Zeit hat, ob Mitglied oder nicht, sich einmal in der Woche der wichtigen Feldarbeit zu widmen, ist herzlichen eingeladen mitzumachen. Einfach am Mittwochvormittag um 10.00 Uhr zur Schafhalle kommen.

Homepage GluecksStuben

Zu Gast bei Hofe

Zu Gast bei Hofe 0

Besucher

Heute 2

Gestern 27

Woche 122

Monat 766

Insgesamt 6478