Apfellogo

Hotline

 Äppel-Hotline der IKF

 

...beim Apfellesen helfen, Bäume zum Ernten anbieten, Äpfel anliefern, Treffpunkt zum Helfen ausmachen...

 

0176 - 27 85 98 95

Mo.-Fr. 17-20 Uhr, Sa. 9-20 Uhr

 

(nicht für Apfelwein/Secco/Saftverkauf)

hanomag hk
logo bhw
Die IKF leert die Fässer vor der neuen Apfelernte
Kirdorf (hw).
 
Wenn der Vorstand der Interessengemeinschaft Kirdorfer Feld (IKF) in dieser Woche zusammenkommt, werden die letzten Entscheidungen für einen ganze Reihe von Aktivitäten im Spätsommer und Herbst getroffen.
Die Mitglieder der Interessengemeinschaft bereiten sich auf die arbeitsreichste Zeit im Jahr vor: Apfellese und Keltersaison. Davor müssen die Fässer im Kirdorfer Eiskeller geleert werden und so ist die Teilnahme der IKF beim Kirdorfer Stadtteilfest am kommenden Wochenende selbstverständlich. Naturreiner Apfelsaft und Apfelwein ausschließlich von den Streuobstwiesen des Kirdorfer Feldes werden am Samstag und Sonntag beim Stadtteilfest unterhalb des Schwesternhauses ausgeschenkt. Wichtig für die IKF ist auch die Außendarstellung. „Je mehr Unterstützung wir durch neue Mitglieder oder Spenden erhalten, um so mehr können wir für das Kirdorfer Feld tun“ so der 1. Vorsitzende Harald Kämpfer. Daher wird die IKF nach der Teilnahme am Kirdorfer Fastnachtsumzug in diesem Jahr auch erstmals mit einem Festwagen beim Laternenfest vertreten sein. Thema: natürlich Äpfel – mehr wird noch nicht verraten.
Die Gerätewarte Lothar Gadermann und Fred Biedenkapp werden letzte Hand an die Überholung der Kirdorfer Kelter anlegen. Seit vergangenem November steht die mobile Großkelter in der ehemaligen Werkstatt der alten Feuerwache und wird, nachdem sie jahrelang im Freien gestanden hat, generalüberholt. Sie muss auch wieder wie in den Jahren zuvor ihren Dienst leisten, denn erneut rechnet die IKF mit einer guten bis sehr guten Apfelernte.
Bevor am 11. September die Apfellese beginnt, werden die Streuobstwiesen zum Teil noch einmal gemäht und ein Fahrplan wird festgelegt, in welcher Reihenfolge die Grundstücke abgeerntet werden. Am 19. September findet auf dem Hof der alten Feuerwache das erste Probekeltern statt, sozusagen die Generalprobe für das wichtigste Ereignis im IKF-Jahr: dem inzwischen 4. Kirdorfer Kelterfest „uff de Bach“. Das Apfelgroßereignis wird vom 25. bis zum 27. September rund um den Brunnen an der Kirdorfer Bachstraße gefeiert. Um den Apfel gebührend huldigen zu können, müssen zuvor einige Hundert Zentner Äpfel von den Aktiven geerntet werden. Hierfür werden für den ganzen September noch freiwillige Helfer gesucht. Auch Schulklassen sind willkommen. Es gibt auch die Möglichkeit der Lohnkelterei, wobei die IKF-Mitglieder kostenlos keltern können. Den Jahresabschluss bildet wie im vergangenen Jahr die Teilnahme der IKF am Erntedankmarkt der Aktionsgemeinschaft Bad Homburg. In diesem Jahr steht die mobile Großkelter der IKF auf dem Schlossplatz, wo es frischen Süßen, Rauscher, Apfelsaft und, sofern noch vorrätig, Apfelwein des Jahrgangs 2008 geben wird.
Nähere Informationen über die Lohnkelterei, Hilfe bei der Apfellese oder die Mitgliedschaft in der IKF können per E-Mail angefordert werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Informationen über die IKF sind im Internet unter http://www.kirdorfer-feld.de zu finden.

Homepage GluecksStuben

 

Die Glücks-Stuben machen von 26.7. bis 31.8.2018 Sommerpause.

 


Zu Gast bei Hofe

Zu Gast bei Hofe 0