Apfellogo

Hotline

 Äppel-Hotline der IKF

 

...beim Apfellesen helfen, Bäume zum Ernten anbieten, Äpfel anliefern, Treffpunkt zum Helfen ausmachen...

 

0176 - 27 85 98 95

Mo.-Fr. 17-20 Uhr, Sa. 9-20 Uhr

 

(nicht für Apfelwein/Secco/Saftverkauf)

laternenfest sissi smalllogo fr
Von Andrea Herzig
26 Motivwagen und 19 Fußgruppen sorgen beim Laternenfest-Umzug in Bad Homburg für Begeisterung. Unter dem Motto "Film ab" zeigten die Wagenbauer mit Motiven zu Filmklassikern wie "Sissi" , "Das Boot" oder "Indiana Jones" wie kreativ sie sind.Es ist zehn vor neun. Im Kurhausgarten feiern die Stadtpromis mit Gästen aus Exeter, Chur, Marienbad und Dubrovnik. Und mit bestem Blick auf die Promenade natürlich. Unten schiebt sich das Zugpublikum millimeterweise an die Bordsteinkante. Jetzt bloß nicht die Position aufgeben.
Da passiert’s, es regnet schon wieder. Aber mit Schirm ist man noch breiter, die Trockenplätze unter der Bushaltestelle werden rar. Der Schauer ist gottlob schon durch, da murren die Wartenden erneut: Noch immer fahren die Autos und der Zug werde sich verspäten. Um 20 Minuten. Und das zur Premiere des neuen Kommentatoren-Teams Inge Denfeld, der Königin von 1983, und Horst Freund.Irgendwann ist es doch soweit, 26 Wagen und 19 Fußgruppen hat der Laternenfestverein zusammenbekommen und eine Lorbeere sei hiermit schon mal vergeben: Das Motto „Film ab“ und die freie Motivwahl haben gezündet und ganz offensichtlich viel Kreativität bei den Wagenbauern freigesetzt.
 
Schmissige Musik gibt’s zum Auftakt, die Showband des Fanfarencorps Königstein schreitet heran. Vorbei die Zeiten, an denen Musikanten einfach nur Musik gemacht haben – und dabei noch gelaufen sind. Moderne „Showbands“ machen ihrem Namen alle Ehre, sie marschieren kreuz und quer, in Spiralen und wechselnden Gruppen, mal vor, mal rückwärts. Und lassen dabei keine Note aus. Musik im Formationslauf zeigen noch mehrere Bands in diesem Zug, aber keine hatte so ein zum Laternenfest passendes I-Tüpfelchen im Outfit: Blinklichter an den Fingerspitzen.
laternenfest submarine small
 
Dann kommen die Klassiker, zuerst die des Laternenfestumzuges in Form des sechsspännigen Prachtwagens der Licher-Brauerei und dann die des Films. Die Darsteller von Winnetou und Old Shatterhand auf dem Naspa-Wagen hatten sich wohl einen Jugendtraum erfüllt. Mit großer Kulisse, aber arg personalreduziert zeigt sich „Das Boot“ vom Kleingartenbauverein.
 
Die Berufsträume der Kerbeburschen aus Ober Eschbach zappeln ausgelassen auf dem Filmwagen zu „Men in Black“. Ziemlich preisverdächtig ist der Doppelwagen des Betriebshofes Bad Homburg. Das Thema „Fluch der Karibik“ ist mit vielen hübschen Piratenbräuten umgesetzt, einer aufwendig gebauten Black Pearl und einem Jack Sparrow-Imitat, das den Vergleich zum Original von Johnny Depp nicht zu scheuen braucht.
 
Auch die Kirdorfer Feuerwehr huldigt dem Abenteuer-Genre. Indiana Jones wird mal wieder von zwei Bösewichter in der Lore verfolgt. Die Szene kennt jeder.
 
In den Musikfilm, aber auch mit Bösewichtern, wechseln die echten und falschen Schwestern des Kirchhortes Herz Jesu Gartenfeld mit „Sister Act“. In der Abendstunde besonders schön leuchtet das poppig-gelbe Unterseeboot der Interessengemeinschaft Kirdorfer Feld, eine höchst originelle Umsetzung des Beatles-Klassikers.
 
Apropos Beleuchtung, ein Sonderapplaus für die gelungene Illuminierung ihres Mottos haben sich die Stadtwerke Bad Homburg mit ihrer Meerjungfrau Arielle verdient. Neue Ideen in Punkto Licht bräuchte es vielleicht auch mal bei einem der wichtigsten Wagen des Zugs: dem Prunkwagen mit der Königin. Auch Festmajestät Anita musste wieder unter einem Dach von weißem Neonlicht sitzen. Da wirken selbst der rote Teppich und der üppige Blumenschmuck ein bisschen kalt.
 
Sinn für Hintersinn beweisen die Azubis der Taunussparkasse: „Wie angelt man sich einen Millionär“ mit einer knalligen Marilyn ist ihr Motto. In Bad Homburg und bei einem Geldinstitut sei man für so ein Vorhaben ja an der richtigen Stelle, kommentiert Horst Freund.
 
Der Laternenfestverein selbst hatte sich einen richtigen Blockbuster vorgenommen: Die Titanic, nur echt mit dem Song von Heulboje Célin Dion – und der Vize-Vorsitzenden Victoria Raisig als Leonardo diCaprio.
 
Apropos Karriere: Die größte des Abend hat eindeutig die letztjährige Königin Elisabeth gemacht. An der Seite von Kaiser Peter „Franz“ Braun erschien sie zur Kaiserin befördert. Den Wagen zum Schmachtklassiker haben die Bürger für Gonzenheim gebaut.
 
Frankfurter Rundschau vom 31. August 2014
 
Bild 17 und 18 der Bilderstrecker der Frankfurter Rundschau,
Fotos von Monika Müller:
Bild17Bild18

Homepage GluecksStuben