Apfellogo

Hotline

 Äppel-Hotline der IKF

 

...beim Apfellesen helfen, Bäume zum Ernten anbieten, Äpfel anliefern, Treffpunkt zum Helfen ausmachen...

 

0176 - 27 85 98 95

Mo.-Fr. 17-20 Uhr, Sa. 9-20 Uhr

 

(nicht für Apfelwein/Secco/Saftverkauf)

IMG 2311bk11. Kelterfest der IKF am kommenden Wochenende im Zeichen eines kleinen Jubiläums

Zu ihrem traditionellen Kirdorfer Kelterfest lädt die Interessengemeinschaft Kirdorfer Feld (IKF) am kommenden Samstag und Sonntag (24. und 25. September) ein. Apfelwein sowie frischen Süßen aus der Kelter nebenan, ein Zauberer, der den kleinen Besuchern die Zeit vertreibt, Planwagenfahrten durchs KirdorferFeld, Apfelsortenbestimmung und vieles mehr wird den Gästen geboten. Die beliebte Veranstaltung findet in diesem Jahr zum elften Mal statt und markiert ein kleines Jubiläum: vor zehn Jahren wurde die IKF von damals 18 erschienenen Personen im Gasthof „Zur Krone“ in Kirdorf gegründet. Mittlerweile umfasst der Verein über 300 Mitglieder und kümmert sich seit Jahren intensiv um die Vitalisierung und den Erhalt des Kirdorfer Feldes. Wunderbares Nebenprodukt der Bemühungen der IKF sind die vielen Zentner Äpfel, die alljährlich geerntet und beim Kelterfest und zu anderen Gelegenheiten zu frischem Süßen gekeltert werden.

Am kommenden Samstag und Sonntag ist es jeweils ab 11:00 Uhr am Kirdorfer Kreuz wieder so weit: die große historische mobile Kelter ist unterhalb des Schwesternhauses aufgebaut und der Süße wird in Strömen fließen.

Neben dem frischgepressten Süßen werden natürlich auch die vielen Standardprodukte der IKF angeboten wie Apfelsaft, Apfelwein, Apfelsecco und Apfelgelee zur direkten Verkostung oder zum Mitnehmen. Wer Süßen mit nach Hause nehmen will, sollte entsprechende Gefäße wie Kanister oder Flaschen mitbringen.

Am Samstag von 11.00 bis 17:00 Uhr ist der Pomologe Werner Nussbaum anwesend und bestimmt alte Apfelsorten. Denn wer kennt das nicht: man hat einen oder mehrere alte Apfelbäume wohlschmeckend und reich tragend, und keiner weiß mehr, welche Sorte der Vorfahre einst gepflanzt hat. Wer interessiert ist zu erfahren, welche Sorte im eigenen Garten oder auf der Streuobstwiese der Familie im Feld steht, wird gebeten, drei bis vier Äpfel eines Baumes sowie einige frische Blätter des betreffenden Baumes mitzubringen. Die Bestimmung ist kostenlos.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Am Grillstand gibt es Brat- und Rindswürste sowie Wildschweinbratwürste und am Sonntag ab 12:00 Uhr - solange der Vorrat reicht - die beliebte Erbsensuppe aus der Gulaschkanone der Feuerwehr. An beiden Tagen bietet die IKF ab 14.30 Uhr Kaffee und (Apfel-)Kuchen an. Gemütlich beisammen sitzen unter dem Laubdach der noch sommerlich grünen Linden, neue Freundschaften schließen oder alte pflegen ist das Motto der erwachsenen Besucher. Die Kinder kommen natürlich auch auf ihre Kosten: ab 14:00 Uhr bietet die IKF an beiden Tagen ihre beliebten Planwagenfahrten durch das Kirdorfer Feld an, und während der gesamten Veranstaltung ist ein Zauberer auf dem Kelterfestgelände unterwegs und unterhält die kleinen Apfelfans.

Am Sonntag um 11.00 Uhr gibt der Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Kirdorf ein Platzkonzert anlässlich des 10. Geburtstages der IKF.

Natürlich ist das Keltern selbst die größte Attraktion des Fests. Zu sehen wie Schaufel um Schaufel voller Äpfel in der großen Kelter verschwinden und nach einiger Zeit als wohlschmeckender Süßer die Kelter wieder verlassen, zieht alte und junge Kelterfestbesucher in ihren Bann. Das Kelterfest der IKF ist wohl die beliebteste Herbstveranstaltung Bad Homburgs. Bei schönem Wetter treffen sich bei einem oder mehreren Gläsern Gerippten an beiden Tagen mehr als 2000 Besucher am Kirdorfer Kreuz (Navi: Ecke Bachstraße/Stedter Weg/Friedensstraße).

Homepage GluecksStuben

Zu Gast bei Hofe

Zu Gast bei Hofe 0

Besucher

Heute 25

Gestern 40

Woche 92

Monat 824

Insgesamt 2583