Apfellogo

Hotline

 Äppel-Hotline der IKF

 

...beim Apfellesen helfen, Bäume zum Ernten anbieten, Äpfel anliefern, Treffpunkt zum Helfen ausmachen...

 

0176 - 27 85 98 95

Mo.-Fr. 17-20 Uhr, Sa. 9-20 Uhr

 

(nicht für Apfelwein/Secco/Saftverkauf)

BHW 2016 10 27Bad Homburger Woche vom 27.10.2016,

Bad Homburg (eh). Das Laternenfest ist schon seit acht Wochen vorüber, doch vielen ist es immer noch in guter Erinnerung. Die wird durch den Verein zur Gestaltung und Förderung des Bad Homburger Laternenfests in regelmäßigen Abständen wachgehalten. So auch jetzt, denn der Laternenfestverein prämierte die schönsten Festwagen, die beim Umzug am Laternenfestsamstag und -sonntag durch die Bad Homburger Straßen rollten. Vier Wagen kamen beim Organisationsausschuss des Laternenfestvereins in die engere Wahl.

Deren Vertreter wurden jetzt von Gerhard Scheuer, dem Vorsitzenden des Laternenfestvereins, in der Feuerwache in der Dietigheimer Straße begrüßt. "Drei Festwagen lagen in der Abstimmung ganz dicht beieinander beieinander, sie waren auf Augenhöhe", betonte Scheuer und machte es spannend. "Die Resonanz der Festzugbesucher war sehr gut, weil alles an den Festwagen thematisch gekonnt umgesetzt war", so Scheuer weiter. "So bunt unser Fest, so bunt die Welt - gemeinsam feiern wie's uns gefällt" lautete das diesjährige Laternenfestmotto, nach dem Festwagen gestaltet wurden. So war der Festzug lebhaft, "weil auch viel Party dabei war", wie Gerhard Scheuer feststellte. Der Festwagen des Betriebshofs wurde als erstes erwähnt. "Auch wenn Werner Braun dieses Jahr ausgefallen ist, der Wagen war trotzdem toll gemacht", lobte Scheuer. Das Bad Homburger Weinfest wurde auf dem Wagen dargestellt. Besonders hat den Juroren gefallen, dass sogar Wein ausgeschenkt und verteilt wurde. "Man hat die Besucher mit in das Geschehen eingebunden, so etwas müssen wir uns merken", sagte der Vereinsvorsitzende. Die Freiwillige Feuerwehr Kirdorf hatte das chinesische Neujahrsfest zum Thema gemacht. "Ein sauber gestalteter Wagen, der technisch gut gemacht war. Sogar die Räder waren beleuchtet", freute sich Scheuer. Höhepunkt war jedoch der 6,50 Meter große Drachen auf dem Wagen. Die Kirdorfer Kolpingfamilie war mit ihrem Wagen auch wieder in der Endrunde. "Die Kolpings sind eigentlich immer unschlagbar" , stellte Scheuer fest. Die Kolpingfamilie hatte den St. Patricks Day auf ihrem Festwagen dargestellt. Blieb noch ein Festwagen übrig, und der kam von der Interessengemeinschaft Kirdorfer Feld (IKF). Die Mitglieder hatten die Deutsche Einheit in vielen Details auf den Festwagen gebracht. "Die Deutsche Einheit wurde super umgesetzt", sagte Gerhard Scheuer beeindruckt. "Grenzstein, Grenzbeamter, Schranke, Schilder, Fahnen, Trabbi - sogar der dort drinsitzende Beifahrer hatte lange Haare, so wie es in der DDR zur Zeit der Wende üblich war, das war schon sehr ausgeklügelt!" Für dieses Lob gab es den Wanderpokal, über den sich die IKFler riesig freuten. Uberreicht hat ihn Laternenkönigin Maria I. Alle "drei Zweitplatzierten", wie Gerhard Scheuer betonte, sowie der Hauptgewinner bekamen Urkunden und jeweils 100 Euro. Und damit die Vorfreude auf das nächste Laternenfest bereits steigt, verriet Victoria Raisig, die zweite Vorsitzende des Vereins, dass das Motto für das nächste Jahr schon feststeht. "Verraten werde ich es noch nicht, aber es steckt viel Energie dahinter."

logo bhw

Homepage GluecksStuben

Zu Gast bei Hofe

Zu Gast bei Hofe 0

Besucher

Heute 25

Gestern 40

Woche 92

Monat 824

Insgesamt 2583